FANDOM


»Hier in diesem Reich werden wir alle Schatten überdauern,« pflegte er zu sagen. Doch dann kam der erste Angriff aus dem Süden, der nur mit großer Mühe abgewehrt werden konnte.
—   Finelleth über Thranduil und den Fall des Waldlandreiches

Das Waldlandreich im Düsterwald (auf Sindarin: "Ardheryn") ist ein Reich der Waldelben das im nördlichen Teil des Düsterwalds gelegen ist. Seine Grenzen reichen im Norden, Osten und Westen bis an den Waldrand des Düsterwaldes heran. Im Süden endet der Einflussbereich der Waldelben an den Hängen der Emyn-nu-Fuin, dem Gebirge inmitten des Düsterwaldes.

Im Jahr 3019 D.Z. wurde das Waldlandreich von Saurons Dienern aus Dol Guldur und dem Osten erobert. Die Bevölkerung flüchtete nach Lothlórien.

Im Herbst des Jahres 3022 D.Z. gelang den Waldelben die Befreiung und Rückkehr ins Waldlandreich, mit der Unterstützung Sarumans. Als dieses Bündnis zerbrach, kam der amtierende König Thranduil zu Tode und seine Tochter Faerwen folgte ihm auf den Thron nach.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.